Pfingstberg schlägt den KSC Schwetzingen mit 2:1

Gegen starke Gäste war es ein hartes Stück Arbeit für den SC Pfingstberg. Es fand ein Spiel auf Augenhöhe statt. Die Gäste nutzen in der 24. Minute eine ihrer Chancen und führten von nun an mit 0:1. Schon in den ersten 15 Minuten hatte der KSC einige klare Möglichkeiten, doch sie verzweifelten an dem starken Pfingstberger Schlussmann Cedric Ernst, der den SCPH mit klasse Paraden im Spiel hielt. In der zweiten Hälfte kam der SCPH frischer aus der Kabine und spielte druckvoller. Dies zahlte sich in der 53. Minute aus, als Mark Lenhard im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht wurde. Elfmeter für den SCPH! Mark Lenhrad war es selbst, der für den verdienten 1:1 Ausgleich sorgte. Weiterhin war es ein kampfbetontes Spiel, das in der Schlussphase so richtig spannend wurde: Erst in der 88. Minute schoss das junge Eigengewächs und A-Jugendspieler Adrian Schmitt, zur Freude aller Pfingstberger und Anhänger, durch einen sauberen Konter den glücklichen 2:1 Siegtreffer.

Nun kann man sich in Ruhe auf das Rheinauer Derby am Sonntag, den 02.12.2018 um 14:30 Uhr, gegen die TSG Rheinau im heimischen Stadion an der Mallaustr. vorbereiten. Dies wird das letzte Spiel in diesem Jahr sein, also nocheinmal die Zähne zusammen beißen bevor es in die Winterpause geht!