Pfingstberg trennt sich beim VFL Kurpfalz Neckarau II 4:4

Es war ein Spiel, dass man als Pfingstberg-Anhänger schnell vergessen sollte. Die Pfingstberger dominierten beim Tabellenvorletzten das Spiel und führten schnell mit 0:3. Der Gastgeber zeigte Willen und eine starke Mentalität und spielte guten Fußball, während der SC Pfingstberg schon einen Gang zurück geschaltet hatte. So kam es das Neckarau das 1:3 erzielte. Doch damit nicht genug: Nicht lange danach klingelte es schon wieder im Pfingstberger Gehäuse zum 2:3 Anschlusstreffer.
Die Mannschaft vom SCPH fing sich kurz wieder und erzielte das 2:4. Man möge denken, dass der Gast schon mit drei Punkten daheim wäre, doch so war es nicht. Neckarau zeigte abermals, dass sie zu unrecht da unten stehen, denn sie machten mit dem 3. Tor das Spiel nochmal spannend. Zur Freude der Neckarauer-Fans gelang dann in der 88. Minute noch der 4:4 Ausgleich. Pfingstberg kann sich über den Punkt glücklich schätzen,wenn man erwähnt das die Gastgeber noch einen Elfmeter verschossen hatten.

Nun heißt es Kräfte sammeln für die letzten zwei Spiele vor der Winterpause, um auf einem einstelligen Tabellenplatz überwintern zu können. Denn einfach wird es ganz sicher nicht am kommenden Sonntag, den 25.11.18. Um14.45 Uhr geht’s zuhause, im heimischen Stadion an der Mallaustraße, gegen den KSC Schwetzingen erneut los. Viel Erfolg!