Zur Vorschau auf die kommenden Spiele
klicken Sie bitte HIER


SC Pfingstberg : Badenia Hirschacker  8:2

Schützenfest auf dem Pfingstberg

Es war eine Wiedergutmachung für das letzte Wochenende. Man spielte aus Witterungsgründen auf dem Hybridplatz und konnte dort unserer spiel starken Mannschaft zuschauen. In der ersten Halbzeit tat man sich gegen einen kämpferischen Gegner noch schwer. So stand es zur Halbzeit nur 3:2.
Mit frischem Wind kam der SC Pfingstberg aus der Kabine und hatte in der zweiten Hälfte das Spiel vollkommen in der Hand. Die Mannschaft spielte einen schönen Fußball – Kombinationen wie Torvorbereitungen klappten jetzt und die Zuschauer hatten bei dem Torfestival viel Freude. Beim Schlusspfiff stand ein verdientes 8:2 für den SCPH.
Nun kann man in die Trainingswoche gehen und sich beruhigt auf den nächsten Gegner vorbereiten, der am kommenden Sonntag den 15.03.20 um 15.00 Uhr SV Altlußheim heißt. Natürlich möchte man auch da wieder was zählbares mitnehmen. Viel Erfolg!


SC Pfingstberg : 1. FC Turanspor Manheim  2:4

Niederlage zur Rückrunde

Bei magerer Kulisse trat der SC Pfinstberg zum ersten Rückrundenspiel an und startete dabei mit einer nicht ganz optimalen Leistung in die Rückrunde. Die Gäste kamen nicht nur mit neuem Trainer sondern auch gleich mit 8 neuen Spielern.
Erst in der zweiten Halbzeit wachte der SCPH aus seinem Winterschlaf auf und kam nach einem 1:3 Rückstand nochmal zum 2:3 heran. Das nun gleichwertige Spiel wurde dann in der Nachspielzeit entschieden, als die Hausherren noch das, letztendlich verdiente, 2:4 hinnehmen mussten.
Wiedergutmachung ist am kommenden Sonntag den 08.03.2020 um 15 Uhr im heimischen Stadion an der Mallaustraße gegen Badenia Hirschacker möglich. Liebe Freunde und Fans – es geht wieder los! Die Rückrunde hat begonnen und wir freuen uns auf viele bekannt und neue Gesichter.


SC Pfingstberg-H. ist Badischer Vizemeister

Mannheimer B-Junioren überraschen bei den Hallenmeisterschaften

Ettlingen war am vergangenen Sonntag Austragungsort der Badischen Hallenfußballmeisterschaften. Die insgesamt 10 Teams der badischen Fußballkreise suchten ihren Vertreter für die Süddeutschen Meisterschaften sowie den neuen badischen Titelträger.

 

Als Vertreter des Fußballkreises Mannheims hatten sich die B-Junioren des SC Pfingstberg-H. mit ihrem vorherigen Erfolg bei den Kreismeisterschaften qualifiziert.

 

Gleich zu Beginn hatte man mit dem Verbandligist von der Spvgg. Durlach-Aue eine große Hürde zu nehmen. Die ausgeglichene Partie endete torlos unentschieden. Gegen den ebenfalls in der Verbandsliga spielenden 1.CfR Pforzheim mussten sich die Mannheimer knapp mit 1:2 geschlagen geben.

 

Damit wurde ein Überstehen der Gruppenphase eine Herkulesaufgabe. Die Jungs des SCP wollten sich allerdings nicht nur mit dem Dabeisein begnügen und besannen sich auf ihre Stärken. Nach einem überzeugenden 2:0 gegen den FC Forst (Bruchsal) hatte man es nun wieder in der eigenen Hand, ins Halbfinale einzuziehen. Voraussetzung war ein Sieg gegen die JSG Wildbach Maintal (Tauberbischofsheim). Nach hartem Kampf konnte der SCP die Begegnung mit 1:0 für sich entscheiden und zog noch vor dem aktuellen Gegner als Gruppensieger ins Halbfinale ein.

 

Dort wartete die Spvgg. Neckarelz (Sinsheim/Verbandsliga), welche als klarer Favorit in diese Partie ging. Doch davon waren die Pfingstberger nicht zu beeindrucken und sicherten sich mit einem 1:0 den Finaleinzug gegen den Oberligisten SV Sandhausen.

 

Diese Begegnung konnte dann lange Zeit offen gestaltet werden und wurde erst kurz vor Schluss durch das 2:0 für den Zweitliga-Nachwuchs entschieden, die durch den Titelgewinn den Badischen Fußballverband am kommenden Wochenende bei den Süddeutschen Meisterschaften in Freiburg vertreten werden.

 

Allerdings konnte dieses Resultat die Freude über das an diesem Tag Erreichte bei den Kickern des SC Pfingstberg-H. nur sehr kurz trüben. Voller Stolz wurden die Medaillen für die Vizemeisterschaft vom Verbandsjugendleiter entgegengenommen.

 

 Das insgesamt sehr faire und hervorragend organisierte Turnier war Werbung für den Fußball.

 


FC Victoria Neckarhausen : SC Pfingstberg  2:5 (1:2)

Sieg vor der Winterpause

Im letzten Spiel vor der Winterpause konnte sich der SCPH noch mit einem Sieg belohnen. Trotzdem tat man sich erst mal schwer in der 1. Halbzeit gegen einen stark kämpfenden Gastgeber. Neckarhausen schmiss alles in die Waagschale um dem SCPH Paroli zu bieten. Dies gelang aber nur eine Halbzeit lang.
 
In der der 2. Halbzeit fand der SC Pfingstberg zur alten Spielstärke zurück und zeigte der Victoria, warum sie da oben in der Tabelle stehen. Nach dem 1:2 Halbzeitstand begann der Torrausch: Nach den Treffern von Sinan Dede und einem Eigentor der Gastgeber, machte Marcel Chirastau in der 53. Minute das 1:3. Danach ließ der SCPH die Partie etwas schleifen und so kam der Gastgeber noch zum 2:3, aber in der 74. Minute war Marco Dreesbach hellwach und erzielte das 2:4. In der 90. Minute gelang Adrian Schmitt noch den 2:5 Endstand. Nun belegt man einen ruhigen 6. Platz in der Tabelle. Dies ist eine große Leistung des SCPH und man kann beruhigt in die Lange Winterpause gehen!
 
Weiter geht es am 1. März im neuen Jahr. Man startet zu Hause im Stadion an der Mallau-Straße um 15.00 Uhr gegen FC Turanspor Mannheim.

Bis dahin wünschen alle Spieler sowie Trainer und Betreuer allen treuen Fans und Helfer „Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020 – Danke, dass ihr dieses Jahr dabei wart!“


SC Pfingstberg : TSV Neckarau   1 : 1 ( 0: 1 )

Vlaho rettet SCPH einen Punkt

Die erste Halbzeit gehörte dem TSV Neckarau. Pfingstberg stand nur in der Defensive. Die Gäste hatten, durch ihre große Chancenanzahl, sehr wohl Gelegenheit höher zu führen, scheiterten aber ständig an dem gut aufgelegten Keeper des SCPH Benjamin Kraus. Dennoch musste man in der 45. Minute den 0:1 Rückstand hinnehmen. Ein ganz anderes Bild bot die zweite Hälfte des Spiels: Nun war der Gastgeber an der Reihe. Man kam mit mehr Mut aus der Kabine und dem Willen das Ding nochmal zu drehen. Die Pfingstberger machten dann auch das Spiel. Verdient erzielte dann auch Ivan Vlaho den verdienten Ausgleich zum 1:1 in der 72. Minute. Mit der Einwechslung von Luka Borscak hatte man kurz vor Ende der Begegnung noch den Siegtreffer auf dem Fuß, doch es blieb beim 1:1 und man trennte sich schiedlich und friedlich.
 
Weiter geht es am kommenden Sonntag dem 01.12.2019 um 16:30 Uhr. Im letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr geht es gegen die Victoria Neckarhausen. Sollte sich an der ungewohnten Anstoßzeit noch etwas ändern, kann dies der örtlichen Tageszeitung oder online auf der Seite dfb.net entnommen werden.


SV 98/07 Seckenheim:SC Pfingstberg 1:2 (1: 2)

Pfingstberg bezwingt Nachbar Seckenheim
Wieder drei Punkte für den SCPH. Das Spiel entschied sich schon in der 1. Halbzeit. Pfingstberg war gegen einen trotzdem starken Gastgeber, der sich nie versteckte, überlegen. Dennoch wurde man in einigen Situationen in die eigene Hälfte gedrückt und auch dadurch kam Seckenheim verdient zum Anschlusstreffer. Es war ein kampfbetontes Spiel beider Mannschaften. Auch in der 2. Halbzeit war Pfingstberg überlegen und druckvoller, hatten Gelegenheit höher in Führung gehen, doch die Gastgeber hörten ebenso wenig auf Fußball zu spielen und meldeten sich immer mal wieder gefährlich nahe am Tor der Gäste. Schließlich kam der Schlusspfiff und man war glücklich die 3 Punkte mitnehmen zu dürfen.
 
Am Sonntag, den 24.11.19 kommt der nächste schwere Brocken mit dem TSV Neckarau. Um 14.30 Uhr geht es im Stadion an der Mallaustraße los und unsere Jungs wollen sich von ihrer besten Seite zeigen. Man hofft wieder auf guten Besuch des heimischen Publikums.


SC Pfingstberg : TSG Rheinau   2:3 (0:2)

SCPH verliert Derby
Es war das versprochene Derby. Vor zahlreichen Zuschauern gab es einen torreichen Schlagabtausch beider Mannschaften. Der SC Pfingstberg verschlief die erste Halbzeit und nutze die vorhandenen Chancen nicht, so musste man einem 0:2 hinterher rennen. In der zweiten Halbzeit war der SCPH dann wach und man erzielte das 1:2. Weiterhin und gerade jetzt war es ein munteres Spiel. Die TSG ließ nicht locker - schon wieder klingelte es im Pfingstberger Gehäuse zum 1:3. Pfingstberg rappelt sich auf, schmiss alles nach vorn und erzielte kurz vor Schluss noch das 2:3. Die Zeit reichte nicht mehr um den Ausgleich zu erzielen, aber nach dem Spielverlauf wäre ein Punkt verdient gewesen.
 
Nun geht es am Samstag schon um 16 Uhr auf der Bezirkssportanlage Seckenheim gegen den SV 98/07 Seckenheim. Dort will Die Mannschaft die Punkte zurück holen!


SG Oftersheim : SC Pfingstberg 5:1

Dämpfer für den SCPH

Dies war ein Spiel, an dem nichts gelingen wollte. Unglücklich begann es mit einem Eigentor durch Nunzio Carutonuto. Die junge Mannschaft von der SG Oftersheim spielte von Anfang an überlegen, doch der SCPH versuchte alles, um mithalten zu können. Doch dann kamen noch zwei Elfmeter dazu, somit waren die Pfingstberger auf der Verliererstraße. Pfingstberg versuchte an diesem Tag alles, aber es war nichts zu machen. Man konnte nur durch einen Ehrentreffer das Spiel beenden. Nun versucht man sich auf das kommende Derby vorzubereiten, welches am Sonntag, den 10.11.2019 im heimischen Stadion gegen die TSG Rheinau stattfindet.


SC Pfingstberg : Olympia Neulußheim  2:1

SCPH stabil

Es war ein Arbeitssieg des SCPH gegen starke Neulußheimer, die durchaus ein Unentschieden verdient gehabt hätten. Das Spiel entschied sich in der 1.Halbzeit. Schon in 4. Minute ging es los: Adrian Schmitt verwandelte eine Strafstoß. Aber die Gäste spielten gut mit. Verdient kommen sie in der 9. Minute zum 1:1 Ausgleich. Auch Pfingstberg lies nicht nach und man drückte engagiert auf das Tor der Neulußheimer. Durch gute Vorarbeit von Marcel Chirastau konnte Tondo zum 2:1 Halbzeit- und Endstand einschieben. In der 2. Halbzeit gab es einen offenen Schlagabtausch, den jeweils die Torhüter für sich entschieden. So hielt der SCPH den Sieg fest.
 
Am kommenden Sonntag, den 03.11.2019 geht die Reise weiter zur SG Oftersheim. Anpfiff ist schon um 14.30 Uhr. Man hofft auch dort zählbares zu holen. Weiter so Männer!


KSC SCHWETZINGEN : SC PFINGSTBERG  3:1 ( 2:1 )

KSC gewinnt Spitzenspiel

Vor zahlreichen Zuschauern konnte man auf dem Sportplatz in Hirschacker das versprochene Topspiel sehen. Pfingstberg hielt lange mit dem Spitzenreiter mit, doch ein Doppelschlag in der 43. bzw. 45 Minute zum 2:0 brach der Mannschaft das Genick. Nach der Pause gab der SCPH alles und lies nichts unversucht, aber der KSC war einfach zu gut. Stattdessen machte Schwetzingen noch das 3:0. Doch durch Joseph Tondo konnten sich die aufopferungsvollen Pfingstberger kurz vor dem Ende wenigstens noch mit einem Tor belohnen.
Weiter geht es am Sonntag den 27.10.19 um 15 Uhr im Stadion in der Mallau-Straße. Dort spielt man gegen den SC Olympia Neulußheim und möchte natürlich auch selbst wieder punkten.


SC Pfingstberg : DJK/Fortuna-Edingen Neckarhausen  1:1

Spiel auf höherem Niveau

Vor großer Kulisse und bei herrlichem Fußballwetter konnte ein Topspiel auf Augenhöhe bestritten werden. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und so war es ein Spiel wie es sich die Fans nur wünschen konnten. Die Torgelegenheiten stellten sich auf beiden Seiten ein, doch entweder hielten die Keeper oder der Ball flog knapp am Gehäuse vorbei. So stand ein nervenaufreibendes 0:0 zur Halbzeit.
In der zweiten Hälfte kam der Gastgeber besser aus der Kabine: In der 47. Minute erzielte Adrian Schmitt durch einen herrlichen 20m Schuss das um jubelte 1:0. Dennoch, oder auch gerade deswegen, verlief die Partie weiterhin auf hohem Niveau. Die Gäste gaben sich keinesfalls vorzeitig geschlagen. Und es kam so Unglücklich wie es nur kommen konnte: In der 89. Minute bekam Edingen Neckarhausen einen Foulelfmeter, den Schneider (DJK) sicher zum 1:1 verwandelte .
Es war ein Spitzenspiel, bei dem sicher nicht nur die  Zuschauer ihre Freude hatten.
 
Nächste Woche geht es weiter: Der SCPH reist zum Spitzenclub KSC Schwetzingen. Die Partie findet am 19.10.19 um 15.00 Uhr auf dem Platz der Badenia Hirschacker statt. Man hofft auch dort punkten zu können.


FV Brühl II : SC Pfingstberg 0:7

Fußballfest in Brühl

Bei starken Dauerregen präsentierte sich der SC Pfingstberg/Hochstätt sehr stark. Die Gastgeber aus Brühl, versuchten gegen eine starke Offensive des SCPH mitzuhalten und waren doch sehr überrascht über die überzeugende Spielweise der Gäste. Sie hatten zwar die ein oder andere Torchance, aber durch die starke Leistung des Torwartes Benedict Kraus aus Pfingstberg blieben die Gastgeber ohne Erfolg.

 

Mehr Erfolg hatten die Gäste mit 4 Toren durch den starken Ivan Vlaho, 2 Tore von Marcel Chirasteau, sowie 1 Tor von Joseph Tondo.

 

Die zahlreichen Brühler Zuschauer sahen ein gutes Spiel beider Mannschaften und waren beeindruckt von der der Spielstärke der Gäste.

 

Nun erwartet man am kommenden Sonntag, den 13.10.2019 um 15:00 Uhr im heimischen Mallaustadion den starken DJK Edingen/Neckarhausen.

 

Wir hoffen, dass durch die starke Leistung der Pfingstberger Jungs viele Zuschauer den Weg ins Stadion finden.

 


SC Pfingstberg : Spvgg Ketsch II  3:1

Pfingstberg setzt sich oben fest....

Der SCPH findet so langsam zur alten Stärke zurück. Trotz des Ausfalls ihres angeschlagenen Abwehrchefs, machten die Jungs soweit alles richtig. Es war eine abwechslungsreiche Partie. Die Gäste versteckten sich nicht und kamen gelegentlich gefährlich vor das Pfingstberger Tor, doch Kraus, der Keeper des SCPH, hielt überragend. Doch über weite Strecken bestimmte der Gastgeber das Spiel. Man hatte mehr von der Partie, spielte druckvoll und kam zu einigen Chancen. Eine davon nutzte schon in der 10. Minute Joseph Tondo zum 1:0.
Wie gesagt die Gäste spielten gut mit. Der Lohn dafür war der Ausgleich in der 36. Minute zum 1:1. Aber Pfingstberg hörte nicht auf und ging noch vor der Halbzeit durch Nunziato mit 2:1 in Führung.
Nach der Halbzeit verflachte das Spiel etwas. Trotzdem war es  schön anzusehen für die gekommenen Zuschauer.
Pfingstberg wurde zum Ende hin nochmal stärker und in der 89 min war es Ivan Vlaho, der das erlösende 3:1 machte.
Im Großen und Ganzen war es von beiden Seiten eine faire Begegnung, wobei auch die gute Leistung des Schiedsrichter herausgehoben werden muss.
Die Mannschaft des SC Pfingstberg reist kommende Woche zum nächsten schweren Brocken nach Brühl. Die Partie beginnt schon um 12.30Uhr auf der Sportanlage des FV Brühl.


FC Turanspor : SC Pfingstberg  1:1

Pfingstberg verschenkt 2 Punkte

Zur Freude aller konnte der SCPH dieses Spiel wieder mit ihrem genesenen Abwehrchef Nuncio Carutonuto antreten. Über weite Strecken war der SCPH die agierende und bessere Mannschaft obwohl man merkte, dass der Gastgeber, gestärkt durch die zurück gekehrten Urlauber, ebenfalls sehr gut vertreten war.
Der SCPH ging durch Ivan Vlaho mit 0:1 in Führung und schien das Spiel zu bestimmen, denn etwas später war es wieder Vlaho, der durch einen schönen Spielzug das 0:2 auf dem Fuß hatte. Zum Ende hin wurde die Begegnung immer anspruchsvoller, was viel Kraft kostete. In den 5 Minuten Nachspielzeit ließ die Konzentration dann vollends nach und brachte den 1:1 Ausgleich.
 
Nun heißt es neue Kraft schöpfen für das nächste Heimspiel gegen Spvgg Ketsch II, welches am Sonntag den 29.09.2019 um 15 Uhr im Stadion an der Mallaustrasse ausgetragen wird. Die Unterstützung des heimischen Publikum soll dann wieder für die 3 Punkte sorgen.


SC Pfingstberg : SV Rohrhof 1:6 (0:1)

Rohrhof überrollt den SCPH

Es gibt Tage da läuft gar nichts zusammen - dies war genau so einer. Der SCPH bemühte sich über weite Strecken ergebnislos vor eigenen Publikum und verlor im Laufe des Spiels verletzungsbedingt auch noch ihren Abwehrchef Nunzio Caratunoto. Gute Besserung an dieser Stelle. Die Rohrhöfer kannten vor allem nach der Pause keine Gnade. Den 0:1 Pausenvorsprung baute Bopp innerhalb weniger Minuten auf ein 0:5 aus. Pfingstberg  gewann in diesem Spiel an Erfahrung. Nun heißt es das Spiel mit Trainer Miguel de Mingo zu analysieren, abzuhacken, und nach vorne zu blicken.
Denn am 22.09.2019 um 15 Uhr geht es zum Tabellenletzten Turanspor Mannheim. Gespielt wird auf dem Platz der Post SG in Ma – Neckarau. Natürlich will man dort wieder Punkte holen.


FK Bosna Mannheim : SC Pfingstberg  1:6 (0:3)

Vlaho besiegt Bosna fast im Alleingang

Der SC Pfingstberg bleibt weiter ungeschlagen. Es war ein weiteres Fußballfest bei Bosna Mannheim und eine Freude für die mitgereisten Fans. Ivan Vlaho war mit vier Treffern der Mann des Tages. Auch trafen Joseph Tondo und Marcel Chirastau für den SC. Almedin Besic traf zum zwischenzeitlichen 1:3 für Bosna.
Nun geht es am kommenden Sonntag, den 15.09.19 um 15:00 Uhr ins Derby gegen den SV Rohrhof im heimischen Stadion an der Mallaustraße. Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer.


SC Pfingstberg : SV Altlußheim  5:1

Kantersieg des SC Pfingstberg

Zur Zeit herrscht gute Stimmung an der Mallaustraße. Es war ein starkes Spiel, beide Teams schenkten sich in der ersten Halbzeit nichts. Lange blieb man auf Augenhöhe und es gab Chancen auf beiden Seiten. So hieß es trotzdem zur Halbzeit 0:0.
Nach der Halbzeit begann das fußballerische Feuerwerk des SCPH. Man kam besser aus der Kabine, machte von Beginn an Druck und dann war es der junge Adrian Schmitt der in der 47. Minute die Hausherren in Front brachte. Nun sah man einen tollen Fußball der Heimmannschaft. In der 50. Minute war es wieder Adrian Schmitt der auf 2:0 erhöhte. Doch weiter ging das Torfestival: Mittelstürmer Marcel Chirastau setzte in der 60.Minute noch einen drauf zum 3:0. Pfingstberg kombinierte sich nach freiem Willen durch die Reihen, doch kurzzeitig tauchten die Gäste nochmal vor dem Gehäuse der Pfingstberger auf. Unachtsam foulte man den Gegenspieler und es gab ein Elfmeter für Altlußheim. Diese verkürzten in der 70. Minute auf 3:1. Das störte aber den SCPH nicht und man spielte weiter sein Spiel. Das heimische Publikum konnte von der Spielweise ihrer Mannschaft nur zufrieden sein. Auch Ivan Vlaho wollte sich in die Torschützenliste eintragen und nutzte eine Gelegenheit in der 85. Minute. Wenige Minuten später gab es einen Augenschmaus für die Fans: Ein Schuss landete direkt im oberen Winkel des Tores. Hier wäre der Titel „Tor des Monats“ durchaus denkenswert gewesen. Luka Borscak erziehlte diesen sehenswerten Treffer aus ca. 18m in der 90. Minute. So endete das Spiel 5:1. Glückwunsch Jungs!
Nun reist man am kommenden Sonntag zu Bosna Mannheim. Das Spiel beginnt schon um 12.30 Uhr am 08.09.2019. Gespielt wird auf dem Platz 2 des VFR Mannheim Jugendzentrum. Dort will man weiter punkten um sich oben fest zu setzen.


Badenia Hirschacker : SC Pfingstberg  2:4

Pfingstberg entführt 3 Punkte aus Hischacker.
 
Beim Jubiläumsspiel für 60 Jahre Bestehen des Badenia Hirschackers trumpfte der SC Pfingstberg vor zahlreichen Zuschauern groß auf.
Unglücklich lag man in der 5. Minute durch einen Strafstoß 1:0 zurück. Pfingstberg ließ sich jedoch nicht hängen und spielte seine spielerische Stärke aus. Trotz hoher Temperaturen war es, zur Freude der Zuschauer, ein schönes Spiel mit viel Bewegung.
Es war der junge Ivan Vlaho, der in der dreizehnten Minute für den SCPH ausglich. Nun war Pfingstberg weiter am Drücker. Ein schöner Spielzug auf den Stürmer Marcel Chirastau  bescherte die 1:2 Führung  (34 min). Nun war Pfingstberg heiß und  wollte mehr. Adrian Schmitt war es, der  noch vor der Halbzeit das 1:3 machte (38 min).
Nach der Erfrischungspause ging das Spiel weiter. Pfingstberg spielte weiter Fußball, die Gegner konnten immer wieder ein paar Nadelstiche zeigen, was zu zwei Bällen im Tor des SC Pfingstbergs führte. Bei beiden Mannschaften war der Kraftaufwand zu sehen, der durch die hohen Temperaturen aufgewendet werden musste, dennoch war es wieder Ivan Vlaho der in der 70. Minute das spielentscheidende 4:2 machte. Es war ein verdienter Sieg der Gäste wobei der Gastgeber sich nicht versteckte und vor eigenem Publikum ein gutes Spiel ablieferte.
So nahm Pfingstberg aus Hirschacker die 3 Punkte mit und will für den kommenden Sonntag den 01.09.2019 noch nachlegen, denn dann kommt der SV Altlußheim ins Stadion an der Mallaustr. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr, bei schönem Wetter hofft man wieder auf guten Besuch der eigenen Fans.


Pfingstberg vor dem Neustart !!!

Am 29.06.2019 war die Vorstellung des neuen Kaders des SC Pfingstberg-Hochstätt. Mit einem Kader von 28 Spielern, davon 8 Spieler aus der eigenen starken Jugend und einige Neuzugänge, will man in die neue Runde starten.

Trainer ist Miguel de Mingo der die Kaderzusammenstellung mit den Verantwortlichen plante.

Erstes Training am 09.07.19 um 19:00 Uhr im Stadion an der Mallaustraße

Download
Vorbereitungsplan 2019
SCPH Vorbereitung 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 473.3 KB

SC Pfingstberg spielt 3:3 gegen Viktoria Neckarhausen

Zahlreich strömten die Zuschauer von beiden Mannschaften am 1. Spieltag ins Mallaustadion, denen ein spannendes Derby geboten wurde. Die Gäste aus Neckarhausen legten eine souveräne 1. Halbzeit an den Tag und führten durch Tore von Atiba(16/31) scheinbar sicher mit 0:2. Doch in der 2. Hälfte drehte die Mannschaft von SCPH das Spiel. Ivan Vlaho (58/89 und Adrian Schmitt (62/FE) sorgten für eine 3:2 Führung. Neckarhausens Robin Pfister war es, der in der Nachspielzeit (90+3) mit einem verwandelten Freistoß aus ca. 18 Metern für den 3:3 Endstand sorgte.

Nächstes Spiel findet auswärts, am Samstag 24.09.2019 um 17:00 Uhr bei der Badenia Hirschacker statt.


kontakt

SC Pfingstberg-Hochstätt e.V.

Mallaustraße 111

68219 Mannheim

 

Tel. : 0621-874869

 

Geschäftsstelle:

Dienstags von 17:00-19:00 Uhr

Mail: geschaeftsstelle@sc-pfingstberg.de

Kontonummern

Sparkasse Rhein Neckar Nord

IBAN: DE30 6705 0505 0030 2575 45

BIC: MANSDE66xxx

 

Volksbank Rhein-Neckar eG

IBAN: DE06 6709 0000 0004 0411 00

BIC: GENODE61MA2

 

Förderverein:

Volksbank Rhein-Neckar eG

IBAN: DE69 6709 0000 0065 0452 06

BIC: GENODE61MA2