Pfingstberg unterliegt SV Rohrhof mit 4:3

Wieder war es eine bittere Niederlage des SCPH, obwohl Pfingstberg in den ersten 30 Minuten die stärkste Leistung bot und mit 0:1 durch Finzer in Führung ging. Doch das Ganze hielt nicht lange. Wieder musste man mit Spielertorhüter Francesco Fischl im Tor spielen, der wiederum eine gute Leistung an den Tag legte. Doch der Gastgeber zog an und machte den Ausgleich zum 1:1. Danach verlor der SC Pfingstberg den Faden und die Gastgeber trumpften auf zum 2:1,3:1, und 4:1. Gerade als man alle Hoffnungen schon aufgegeben hatte, erwachte bei Pfingstberg der Kampfeswille. Die Pfingstberger spielten wieder mit und erzielten das 4:2 und dann auch noch das 4:3, doch die Zeit reichte nicht mehr, um was Zählbares mitzunehmen.

 

Am Donnerstag gegen den VFR Mannheim II um 19.30 Uhr will man endlich wieder Punkte sammeln. Also alle Kräfte sammeln, um die nötigen Punkte zum Klassenerhalt zu bekommen!