Pfingstberg verliert zu Hause gegen SV Altlußheim mit 1:2

Der SC Pfingstberg konnte unter den Interimstrainern Andreas Brünnle /Ralf Hambücher noch keinen Erfolg erzielen. Vor zahlreichen Zuschauern und bei wunderschönem Wetter war eine Leistungssteigerung und eine gute Einstellung der Mannschaft zu sehen, und dass trotz anhaltender Torwartmisere. Mit Markus Kolb hatte man einen erfahrenen Torhüter im Tor, der trotz leichter Verletzung auflief. Für diese Hilfe nochmals einen großen Dank. Beide Mannschaften schenkten sich nichts - Es war ein engagiertes Spiel, doch die besten Gelegenheiten hatten die Gäste, die sehr früh mit 0:1 in Führung gingen. Pfingstberg spielte Fußball, aber es mangelte wie so oft am Torabschluss. Kurz vor der Halbzeit kam Pfingstberg durch einen Konter mal gefährlich vor das Tor der Gäste. Mark Lenhard wurde im Strafraum unsanft von den Füßen geholt und es gab Strafstoß. Lenhard verwandelte zum 1:1.

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel so vor sich hin. Durch die ein oder andere Auswechslung bekamen die Gäste aus Altlußheim nochmals frischen Wind ins Spiel. Der SCPH kam kaum noch vor das Tor der Altlußheimer. Die dunkle Vorahnung wurde bestätigt, denn in der 62. min erzielten die Gäste den 1:2 Endstand. Pfingstberg gab in den Schlussminuten nochmal alles, aber der Ausgleichstreffer blieb verwehrt.
 
Schwer wird es auch kommende Woche beim Auswärtsspiel beim Tabellenführer TSV Neckarau. Das Spiel findet am Ostermontag den 22.04.2019 um 15 Uhr statt. Dort heißt es sich gut zu verkaufen und sich nicht abschießen zu lassen.