Der SC Pfingstberg unterliegt beim FC Türkspor Hochstätt mit 7:0

Der SC Pfingstberg wartet in der Kreisklasse A1 immer noch auf Die ersten Punkte. Es war die dritte Niederlage in Folge, die auch noch relativ hoch ausfällt. Man hat bisher sichtlich Probleme bei Mannschaften, die im oberen Tabellenfeld mit spielen wollen, stand zu halten.

Der SCPH verkaufte sich in der 1. Halbzeit noch sehr gut, obwohl die Gastgeber das bessere Spielerpotential hatten und mehr Gelegenheiten Tore zu schießen. So hieß es aber zu Halbzeit nur 1:0 für die Gastgeber.

In der 2. Halbzeit gab es den einen oder anderen Wechsel beim SCPH. Man brachte mit Mark Lenhard den noch einzigen Stürmer aus der vergangenen Saison. Selbst dies half der noch jungen Mannschaft aus Pfingstberg nicht, dem Druck der Gastgeber stand zu halten. Die Gäste versuchten och mit einigen Gelegenheiten vor das Tor des FC Türkspor Hochstätt zu kommen, scheiterten aber an der Abwehr oder am Torhüter. Man ergab sich dann seinem Schicksal und kassierte Tore bis zum 7:0 Endstand. Aktuell belegt man den letzten Tabellenplatz. Jetzt sollte man versuchen die Punkte bei den kommenden Gegnern zu holen, die auch im unteren Tabellendrittel stehen, sonst wird es schwer die Klasse zu halten.

 

Nächstes Heimspiel auf dem Hybridrasen ist am kommenden Sonntag, den 09.09.2018 um 15:00 Uhr gegen den MFC Lindenhof II. Da sollte man vor eigenem Publikum versuchen, die ersten drei Punkte heim zu holen.