Pfingstberg gewinnt Nachbarschaftsderby in Seckenheim mit 0:6

Vor vielen interessierten Zuschauern in Seckenheim zeigte der SC Pfingstberg eine furiose Leistung und bewies damit wer der Ranghöchste in Mannheims Süden ist. Pfingstberg spielte weit über 90. Minuten dominierend und war die stärkere Mannschaft. Seckenheim kam eigentlich kaum vor das Pfingstberger Tor und wenn stand da der sichere Torwart Cedric Ernst, der keinen Gegentreffer zu ließ.

Los ging es in der 9. Minute durch Dennis Simon, der sehr stark spielte, er machte das 0:1. Weiter ging es mit Max Weyland, seine Pfostenschüsse konnte ich nicht mehr zählen. Er machte dann aber doch in der 49. Minute das 0:2. Weiter ein Spiel auf ein Tor, in der 61. Minute traf der schnelle Giannachi zum 0:3. Mark Lenhard erhöhte sein Torjägerkonto und erzielte in der64. Minute das 0:4. Von Seckenheim war nicht mehr viel zu sehen. Trainer Maik Meissner wechselte dann noch Marcel Antes ein, der dann in der 72. Minute und in der 88. Minute zum 0:5 und 0:6 traf. Es war ein verdienter Sieg und eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Nächste Woche geht es dann zu Hause gegen FC Hochstätt Türkspor, da kann der SC Pfingstberg vor eigenem Publikum die Vormachtstellung im Süden Mannheims beweisen. Das Spiel findet um 15.00 Uhr im Stadion an der Mallaustr statt.

Beste Spieler SCPH : Giannachi, Musa, Weyland, Weissgerber
Die Tore SCPH :Dennis Simon, Max Weyland, Alessandro Giannachi, Mark Lenhard, 2x Marcel Antes