Pfingstberg unterliegt beim SV Altlußheim mit 3:2

Der SC Pfingstberg-Hochstätt kann nun für die neue Spielsaison 2018/2019 planen. Durch die Niederlage in Altlußheim sind die Auftstiegschancen aussichtslos geworden. Wegen Urlaub und Verletzungen einiger Stammspieler konnte der SCPH nicht mehr an die Leistungen der erfolgreichen Tage anknüpfen.

Eigentlich wollte man in Altlußheim die Chancen nutzen und einen Sieg mit nach Hause nehmen, aber der Traum war nach 14 Minuten vorbei und man lag sehr schnell mit 2:0 zurück.  Durch ein Foul vom Pfingstberger Torhüter bekam man noch einen Elfmeter, dieser wurde aber von Daniel Brosch gut gehalten und somit wurde das 3:0 verhindert.

Nach der Halbzeit rappelte sich Pfingstberg kurz auf und konnte durch Max Weyland auf 2:1 verkürzen. Kurz kam Hoffnung auf, die aber nicht lange anhielt, denn  durch eine unachtsame Abwehr schossen die Altlußheimer das 3:1. Pfingstberg spielte nun auf Risiko und man wurde in der 75. Minute durch Marcel Antes mit dem 3:2 belohnt. Dies war aber leider auch das Endergebnis. Die Auftstiegsträume sind nun vorbei, aber im Großen und Ganzen hat der SCPH eine ordentliche Runde gespielt, die man jetzt auch ordentlich mit einem einstelligen Tabellenplatz beenden möchte. Wiedergutmachung kann es am Sonntag, den 29.04.2018 um 15:00 Uhr auf heimischen Rasen gegen den Aufstiegsaspiranten Spvgg Ketsche II geben.

 

Unsere 2. Mannschaft unterlag in Reilingen mit 2:1.